Leistungssachbearbeiter*innen (m/w/d)

  • Gelnhausen
  • Hanau
  • Langenselbold
  • Maintal
  • Schlüchtern
  • Publiziert: 01.07.2024
  • Publizierung bis: 31.07.2024
scheme imagescheme imagescheme image
Sie wollen in einem sozialen Job durchstarten? Sie rocken im Kontakt mit Menschen? Sie sind gerne der verbindende Faktor zwischen Papierkram und persönlichen Schicksalen? Dann kommen Sie als Leistungssachbearbeiter*in (m/w/d) in unser starkes Team!
 

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

Als Leistungssachbearbeiter*in beraten Sie unsere Klient*innen dabei, Leistungen zu beantragen, die im Sozialgesetzbuch II verankert sind. Sie mögen die Rolle als feste*r Ansprechpartner*in, sind auch mal Fels in der Brandung und behalten auch in Konfliktsituationen einen kühlen Kopf. Respekt, Empathie und Ehrlichkeit werden bei Ihnen großgeschrieben. Mit den Leistungen des SGB II kennen Sie sich aus, wissen aber auch wie individuell jeder einzelne Fall ist. Anträge prüfen Sie genauso routiniert wie bereits vorhandene vorrangige Leistungen. Die enge Zusammenarbeit mit den Kolleg*innen des Fallmanagements und die Kooperation mit anderen Sozialleistungsträgern machen Ihnen Freude.

Das bringen Sie mit:

•    Ein abgeschlossenes Studium bzw.
•    Eine abgeschlossene Ausbildung in der öffentlichen Verwaltung mit mind. 1 Jahr Berufserfahrung in der Arbeit mit Gesetzestexten bzw.
•    Mind. 5 Jahre Berufserfahrung in der Leistungssachbearbeitung oder vergleichbarem
   Tätigkeitsgebiet
•    Kenntnisse der Sozialgesetzbücher bzw. Bereitschaft, sich in das Sozial- und Verwaltungsrecht einzuarbeiten
•    Eine gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise in der deutschen Sprache
•    Die Fähigkeit eine gute Beratung im Spannungsfeld eines hohen Klient*innenaufkommens sicher zu stellen
•    Eigenverantwortliches Arbeiten und Teamfähigkeit
 

Das bieten wir Ihnen:

•    Befristete und unbefristete Vollzeitstellen (die Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist grundsätzlich möglich)
•    Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung und individuelle Arbeitszeitgestaltung
•    Mobiles Arbeiten und flexible Arbeitsortgestaltung
•    Ein Jahresgehalt ab circa 44.000 € je nach Vorliegen der tariflichen bzw. laufbahnrechtlichen Voraussetzungen
•    Jahressonderzahlung und Leistungsprämie
•    Betriebliche Altersvorsorge
•    30 Tage Urlaub (zzgl. Jahres-Zeitgutschrift)
•    Interne Personalentwicklung
•    Weiterbildungsmöglichkeiten
•    Betriebliches Gesundheitsmanagement
•    Employee Assistance Program (EAP - 24-Stunden Beratungshotline)
•    Kollegiales und freundliches Arbeitsklima
•    Empathie, Respekt und Fingerspitzengefühl im Umgang mit unseren Klient*innen
•    Work-Life-Balance
•    Strukturiertes Onboarding und individuelle Einarbeitung
•    Job-Ticket
•    Parkplätze vorm Haus

 

Ihr Kontakt:

Für nähere Informationen steht Ihnen die Referatsleitung I - Personal, Frau Anne Kropfelder, Tel.: 06051/9741-41110, gerne zur Verfügung.
 
Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung direkt über unser Jobportal ein.

Das KCA-Jobcenter fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter*innen. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von allen Menschen, unabhängig von deren Geschlecht, kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Orientierung. Schwerbehinderte Bewerber*innen sowie diesen gleichgestellte Personen, werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Informationen zum Datenschutz im Bewerbungsverfahren finden Sie unter: www.kca-mkk.de / Arbeiten im KCA.