Fallmanager*innen (m/w/d)

  • Gelnhausen
  • Hanau
  • Maintal
  • Schlüchtern
  • Publiziert: 31.05.2022
  • Publizierung bis: 31.12.2022
scheme imagescheme imagescheme image

Das sind wir:

Sie suchen eine neue berufliche Perspektive mit sozialpolitischer Verantwortung und einen Arbeitgeber, der Sie in Ihrer beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung unterstützt? Dann sind Sie bei uns richtig!

Das Jobcenter des Kommunalen Centers für Arbeit (KCA) – Anstalt des öffentlichen Rechts – führt für den Main-Kinzig-Kreis seit 2010 die Aufgaben der Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) aus. Mit vielfältigen Angeboten und Diensten bringt das KCA-Jobcenter langzeitarbeitslose Menschen und Berufsstarter*innen in Arbeit, gibt ihnen damit neue Lebensperspektiven und trägt so entscheidend zur Sicherung des sozialpolitischen Friedens in unserem Land bei.
 

Was sind Ihre Aufgabenschwerpunkte?

  • Beratung und Begleitung der Klient*innen aller Altersgruppen, um sie aktiv auf den ersten Arbeitsmarkt vorzubereiten, bei Bedarf in englischer Sprache
  • Erarbeitung von Stärken- und Schwächeprofilen, um die vielfältigen Hilfe- und Unterstützungsangebote wirksam und zielgerichtet einsetzen zu können
  • Planung der beruflichen Förderungen und Qualifizierungen mit den Klient*innen
  • Erarbeitung von Eingliederungsvereinbarungen mit den Klient*innen
  • Gewährung von Eingliederungsleistungen nach dem SGB II
  • Pflege des Datenbestands in der Integrations-Software comp.ASS zur Sicherstellung der statistischen Auswertbarkeit durch Dritte
  • Dokumentation der Beratungsgespräche
  • Unterstützung bei der individuellen Erstellung von Bewerbungsunterlagen
  • Kooperation mit internen und externen Partnern

Mit diesen Qualifikationen können Sie uns überzeugen:

  • abgeschlossenes Studium der Allgemeinen Verwaltung bzw. ein vergleichbarer Studienabschluss innerhalb der öffentlichen Verwaltung, der Sozialen Arbeit, des Sozialrechts oder der Sozialen Sicherung, Inklusion, Verwaltung oder
  • abgeschlossene Berufsausbildung bzw. Studienabschluss im technischen, kaufmännischen oder sozialen Bereich und mindestens zwei Jahre Erfahrung in der Beratung von arbeitslosen und arbeitsuchenden Menschen
  • gute Kenntnisse im Bereich der Sozialgesetzbücher (insbesondere I, II, III und X)
  • Kenntnisse in Berufskunde
  • Fähigkeit zur Begleitung, Unterstützung und Beratung von Menschen in belastenden Lebenssituationen
  • Fähigkeit, rechtlich komplexe Sachverhalte bürgerfreundlich und präzise zu kommunizieren sowie schriftlich darzustellen
  • möglichst gute Kenntnisse der englischen Sprache
  • Fähigkeit, bei erhöhter Arbeitsbelastung zielgerichtet zu arbeiten und Entscheidungen zu treffen und sich auf wechselnde Situationen einzustellen
  • Bereitschaft und Fähigkeit zur Außendiensttätigkeit
  • Besitz der Fahrerlaubnis der Klasse B und den Einsatz des privaten PKW zu dienstlichen Zwecken gegen Kostenerstattung

Können wir Sie hiermit überzeugen?

  • unbefristete sowie befristete Vollzeitstellen
  • Die Besetzung der Stellen mit Teilzeitkräften ist grundsätzlich möglich.
  • Der Stellenwert entspricht der Entgeltgruppe 9 c TVöD mit einer Jahressonderzahlung und betrieblicher Zusatzversorgung.
  • flexible Arbeitszeitgestaltung
  • interessante, abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit
  • strukturierte Einarbeitung
  • Einbindung in ein Fach-Team
  • bedarfsgerechte Fortbildung mit eigenem Fortbildungsprogramm
  • vielfältiges betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Angebot eines Jobticket für das gesamten RMV-Gebiet
  • betriebliche Altersvorsorge

Ihr Kontakt:

Für nähere Informationen steht Ihnen die Referatsleitung I - Personal, Frau Anne Kropfelder, Tel.: 06051/9741-41110, gerne zur Verfügung.
 
Geschäftszeichen: 11.1/KCA/1/10/2022

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung direkt über unser Jobportal ein.

Wenn Sie mit der vorübergehenden Speicherung Ihrer persönlichen Daten einverstanden sind, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Informationen zum Datenschutz im Bewerbungsverfahren finden Sie unter: www.kca-mkk.de / Arbeiten im KCA.

Das KCA-Jobcenter fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter*innen. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von allen Menschen, unabhängig von deren Geschlecht, kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Orientierung. Schwerbehinderte Bewerber*innen sowie diesen gleichgestellte Personen, werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.